cbb Gemini - Virtual Power Plant

In enger Kooperation mit den Stadtwerken Aalen und der ABGnova haben wir ein "virtuelles Kraftwerk" entwickelt und erfolgreich in Betrieb genommen. Ein virtuelles Kraftwerk erhält man durch die Vernetzung von örtlich verteilten (dezentralen) Energieerzeugern (vorzugsweise Wind und Solar), Blockheizkraftwerken, Speichern und Verbrauchern. Dieser Verbund wird über das zentrale Energie-Management-System cbb Gemini gesteuert.
 
Bei den meisten Energieerzeugern handelt es sich um Energiesysteme kleinerer bis mittlerer Leistungsklasse. Ein virtuelles Kraftwerk bündelt alle zuvor genannten Energiesysteme zu einer Energiequelle großer Leistungsklasse. Kernkraftwerke hingegen sind zentrale Energiequellen großer Leistungsklasse, die von einem Standort aus eine große Zahl von Verbrauchern versorgen.

Im Zuge der Energiewende bedeutet dies: Wenn bis 2020 alle Kernkraftwerke abgeschaltet werden, müssen im Gegenzug virtuelle Kraftwerke entstehen. Diese haben dann die Aufgabe, durch Bündelung ihrer Energiesysteme den Wegfall der Energiequellen großer Leistungsklassen teilweise zu ersetzen.

Unser virtuelles Kraftwerk cbb Gemini ermöglicht eine effiziente Planung der Betriebsmodi und Einsatzzeiten von dezentralen Energieerzeugern, wobei auch Kriterien wie Gas- und Strompreise (Spotmarkt-Preis, EEX) einbezogen werden. Damit wird die Effizienz des Einsatzes solcher Anlagen im Einklang mit einem gleichbleibenden Nutzerkomfort gesteigert.

Unser Ziel, eine (Fern-)Steuerung dezentraler Energieerzeuger herstellerunabhängig und kostengünstig zu realisieren, erreichen wir über den Einsatz von modernsten Komponenten der Steuerungs- und Kommunikationstechnik.